// Rudolf-Scharpf-Galerie, Ludwigshafen

wie fast

Miriam Böhm
wie fast

Seit ihren Anfängen bewegt sich die Fotografie zwischen zwei Extremen. Einerseits wird ihr eine Beweiskraft hinsichtlich der Wahrheit des Abgebildeten zugesprochen. Andererseits können fotografische Motive ebenso konstruiert sein wie Gemälde oder Zeichnungen. Die Fotografien von Miriam Böhm spielen mit dieser Ambivalenz. Indem sie Objekte fotografiert, die so entstandenen Aufnahmen neu arrangiert und wiederum fotografiert, schafft sie eine Mise en abyme, eine Bild-im-Bild-Struktur.


Vernissage: Fr 23.09.2016 // 19 Uhr
Begrüßung: René Zechlin, Direktor des
Wilhelm-Hack-Museums
Kuratorin: Nina Schallenberg
Ausstellung: 24.09.2016 – 04.12.2016
Do – Fr 15 – 18 Uhr + Sa, So, Feiertage 13 – 18 Uhr

Rudolf-Scharpf-Galerie
Hemshofstraße 54 · 67063 Ludwigshafen