// C-HUB Kreativwirtschaftszentrum, Mannheim

Seeing Things

Interregionaler Dialog mit dem Ruhrgebiet
Gender Bender

„Seeing Things“ ist ein weiterer Schritt einer mehrjährigen Kooperation zwischen dem C-HUB Kreativwirtschaftszentrum Mannheim und dem european centre for creative economy (ecce) in Dortmund. Nach einem erfolgreichen Auftakt im Jahre 2015 bringt die Kooperation auch 2016 vier vielversprechende junge Fotokünstler aus dem Ruhrgebiet nach Mannheim. Im Rahmen der regionalen Zusammenarbeit werden kreative Akteure sowie KünstlerInnen aus den Kreativregionen Rhein-Neckar und Ruhr stärker vernetzt und Kreativen neue Märkte zugänglich gemacht. Gezeigt werden Arbeiten von Henriette Kriese, Azhdar Molavian, Elizaveta Podgornaia und Natalie Richter, allesamt Studierende der Folkwang Universität der Künste in Essen. Die Künstler*innen treten erneut in einen spannenden Dialog untereinander, mit dem Publikum und zwischen den Regionen.
Foto: Natalie Richter


Vernissage: Fr 21.10.2016 // 19 Uhr
Kurator: Vladimir Wegener
Ausstellung: 24.10.2016 – 27.11.2016
Mo – Fr 9 – 17 Uhr

C-HUB Kreativwirtschaftszentrum
Hafenstraße 25–27 · 68159 Mannheim